Sie wollen Ihr Objekt verkaufen?

- unverbindliche Beratung

- kostenlose Einwertung

Treten Sie mit uns in Kontakt...

Rufen Sie uns an: 03391 - 65 00 65 oder
schreiben Sie uns info@apimmobilien.de

Kaufobjekte

Zurück zur Übersichtzur Übersicht | Zur DruckansichtDruckansicht | Dieses Angebot interessiert michInfos anfordern

Objektnummer: 10504

Gewerbehallen - Landwirtschaft in randlage von Karwesee

betonierte Zufahrten

betonierte Zufahrten

Eckdaten:

Objektart: 

Sonstige Landwirtschaftsimmobilien

Grundstücksfläche m² ca.: 

22.276

Nutzfläche m²: 

ca.3000

Etagenzahl: 

1

Zustand: 

renovierungsbedürftig

Kaufpreis inkl. MwSt.: 

Nein

Kaufpreis:

auf Anfrage

Käuferprovision:

7,14 % inkl. ges. MwSt. inkl. ges. MwSt.


Ansprechpartner:


Objektbeschreibung:

Das Objekt dass ich am rande von Karwesee liegt und sich auf einem 2,2 ha großen Arial befindet
eignet sich optimal zu gewerblichen Zwecken sowie zum Beispiel als Fotovoltaik Anlage oder auch
diverse Tierhaltungen scheinn möglich zu sein.
Die ehemalige Schweinemastanlage wurde zuletzt als Wachtelfarm und zu Lagerzwecken genutzt.
Die massiven Gebäude sind zum grösten teil mit Asbestplatten eingedeckt.
Eine beräumung des Geländes vom Bauschutt ist möglich.
Ein kurzfristiger Lasten-Nutzenwechsel ist möglich da zZ. keine Pachtverträge bestehen.


Erschliessung:

- Zentraler Wasseranschluß
- Abwasser Zentral
-Kraftstromanschluss


Lage:

Ortsrandlage von Karwesee im amt Fehrbellin , optimal zur Autobahn A24 gelegen
Am Südrand des "Ländchen Bellin" liegt das kleine Angerdorf Karwesee. Wie alle Dörfer des gleichnamigen Landstriches zwischen Linum und Lentzke wurde auch Karwesee am 13. Juli 1294 als "Terra Bellin" an den Bischof von Havelberg verkauft. In der Kaufurkunde erfolgte die erstmalige Erwähnung des Ortsnamens, der sich im Laufe der Geschichte mehrfach änderte, von Karwese über Carvensee, Carvensehe, Carwesee zu Karwesee.
Mit der Reformation 1571 wurde das Dorf dem landesherrlichen Amt Fehrbellin zugeschlagen.
Das Gut Karwesee war in seiner wechselvollen Geschichte von den jeweiligen Landesherren an verschiedene Adelsfamilien belehnt gewesen. Dazu zählte etwa 500 Jahre lang auch die Familie von Bellin, die mit dem Letzten seines Namens, Albrecht Christoph von Bellin im Jahre 1751 erlosch. Später wurde das Gut vom Dechtower Gut aus verwaltet. Das ehemalige Gutshaus wurde 1945 zur Gewinnung von Baumaterial abgerissen.
Im Ort gab es in seiner Geschichte neben dem Gut eine Vielzahl von Gewerbe.
1894 waren im Dorf unter anderem 2 Gastwirte, 2 Lehrer, Stellmachermeister, Bäckermeister, Schmiedemeister, Schuhmacher, Müllermeister, Stationsvorsteher und Pfarrer tätig.
Am Ortsausgang in Richtung Betzin gab es eine zum Gut gehörende Ziegelei sowie eine Bockwindmühle.
Heute wird das Dorf durch die Landwirtschaft, landwirtschaftliche Wildtierhaltung, ein Fuhrunternehmen und durch verschiedene kleine Handwerksunternehmen geprägt.
Die ortsbildprägende Fachwerkkirche aus dem jahre 1756 sollte auf Grund ihres einsturzgefährdeten Bauzustandes abgerissen werden. Nach baupolizeilicher Sperrung 1974 gelang es nach der Wiedervereinigung unter großem Engagement der Kirchengemeinde sowie staatlicher Förderprogramme, das unter Denkmalschutz stehende Gotteshaus umfassend zu sanieren und am 22. Oktober 1995 wieder einzuweihen. Im Rahmen der Dorferneuerung wurden weitestgehend alle Verkehrswege, einschließlich der zugehörigen Nebenanlagen erneuert. Gebaut wurde ein neues Gemeindezentrum in Kombination mit einer Fahrzeughalle für die Freiwillige Feuerwehr.
Auch ein neuer Kinderspielplatz für den inzwischen wieder zahlreichen Karweseer wurde im Oktober 2015 eingeweiht.
Ortsteile
Die Gemeinde Fehrbellin besteht aus folgenden Ortsteilen:
Betzin, Brunne, Dechtow, Deutschhof, Stadt Fehrbellin, Hakenberg, Karwesee, Königshorst, Langen, Lentzke, Linum, Manker, Protzen, Tarmow, Walchow, Wall und Wustrau-Altfriesack.


Sonstiges:

Die in diesem Exposé verarbeiteten Daten wurden uns von Dritten übermittelt, bzw. einem Sachverständigen Gutachten entnommen und konnten von uns nicht geprüft werden. Eine Haftung kann daher nicht übernommen werden. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Es gelten unsere AGB.

Eine individuelle Besichtigung vor ort ist kurzfristig möglich.
Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Übrigens...
Auch wenn Sie eine Immobilie zu verkaufen haben oder noch suchen, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Tel. 03391 65 00 65 oder unter www.apimmobilien.de



weitere Bilder:

Halle mit Laderampe

Halle mit Laderampe

enttkernte Halle (2)

enttkernte Halle (2)

ausgebaute Gewerbe u Büroraume (7)

ausgebaute Gewerbe u Büroraume (7)

ausgebaute Gewerbe u Büroraume (8)

ausgebaute Gewerbe u Büroraume (8)

ausgebaute Gewerbe u Büroraume (9)

ausgebaute Gewerbe u Büroraume (9)

Halle zuletzt Wachtelstall

Halle zuletzt Wachtelstall

noch viel Umbaupotential (5)

noch viel Umbaupotential (5)

Wachtelvolieren (1)

Wachtelvolieren (1)

Flurkartenausschnitt

Flurkartenausschnitt

Dieses Objekt wurde 1242 mal angesehen.

Zurück zur Übersichtzur Übersicht | Zur DruckansichtDruckansicht | Dieses Angebot interessiert mich Infos anfordern